Migrationsassistent: Umzug von Windows

Schon beim ersten Einschalten meines ersten Mac mini war ich direkt begeistert. Dieser kleine Zwerg gab praktisch keine Geräusche von sich. Es schien mir, als wäre diese Ruhe kein Zufall. Der Bildschirm wurde grau, es erschien der bekannte Apfel mit Biss und danach „Hello … Hallo … Bienvenue“: Schritt für Schritt wurde ich durch die Ersteinrichtung samt Migrationsassistent geführt – an diesem Prinzip hat sich auch bis heute nichts geändert.

Windows Migrationsassistent

Nach den ersten zwei Schritten, der Festlegung der Sprache und der Region, wurde ich gefragt, ob ich meinen Mac neu einrichten oder mithilfe des Migrationsassistenten von einem Windows-Computer umziehen möchte. Damals habe ich mich gegen diese Option entschieden – rückblickend betrachtet hätte ich mir damit eine Menge Arbeit ersparen können. Heute möchte ich auf den Migrationsassistenten nicht mehr verzichten, da er auch verwendet werden kann, um sämtliche Daten und Einstellungen von einem Mac auf einen anderen zu übertragen.

Tipp: Schau Dir in der Diashow zum Migrationsassistenten auf einigen Screenshots an, wie der Umzug von Windows auf den Mac mit seiner Hilfe abläuft. Der Migrationsassistent steht Dir auch später noch unter macOS zur Verfügung, falls Du ihn bei der Ersteinrichtung übersprungen hattest und es Dir dann doch anders überlegst. Rufe dazu einfach die App „Migrationsassistent“ aus dem Ordner „Dienstprogramme“ auf.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Falls Du auf der Suche nach einer Möglichkeit bist, den Mac besser kennenzulernen, empfehle ich Dir die Einführung von Mac-Checker und den ↗ Videokurs Umstieg auf Mac. Mit dem Kurs wirst Du in 60 Minuten zum Mac Profi. Inklusive persönlicher Beratung im internen Mitgliederbereich. Schau doch einmal unverbindlich rein und hol Dir kostenlos die Mac Anleitung und den Mac Kaufratgeber dazu.

Nach der Migration

Mit oder ohne Migrationsassistent – bei der Ersteinrichtung durchläufst Du mehrere Schritte, im Rahmen derer Du Dich bei Apple registrieren musst. Oder besitzt Du schon ein Apple-Produkt? Zum Beispiel ein iPhone oder iPad? Dann melde Dich direkt mit Deiner vorhandenen Apple-ID und Deinem Passwort an. Bei der Einrichtung wirst Du in den dann folgenden Schritten zu weiteren Funktionen befragt. Darunter: Ortungsdienste, der Sprachassistent Siri und iCloud.

Tipp: Falls Du Dir bei einigen Funktionen nicht sicher bist, kannst Du diese zunächst abwählen. Beachte, dass Apple den „Überspringen“-Button manchmal besonders unauffällig gestaltet. Suche danach, wenn Du eine Funktion keinesfalls aktivieren möchtest. Solltest Du Dich später anders entscheiden, kannst Du die gewünschte Funktion auch nachträglich noch einschalten.

Windows auf dem Mac

Falls Du auf Windows oder einzelne Windows-Programme nicht verzichten kannst oder möchtest, gibt es gleich mehrere Lösungen, wie Du auf dem Mac damit arbeiten kannst. Da Macs auf der gleichen Rechnerarchitektur aufbauen wie Windows-PCs, kannst Du Windows nativ auf dem Mac laufen lassen. Apple unterstützt dies mit Boot Camp. Mit Boot Camp kannst Du Windows einfach parallel zu macOS installieren. Du entscheidest beim Hochfahren des Mac, mit welchem System Du arbeiten möchtest. Alternativ kannst Du unter macOS eine Virtualisierungssoftware wie Parallels Desktop oder VMWare Fusion installieren. Sie ermöglicht es Dir, Windows in einem Fenster (oder im Vollbildmodus) innerhalb von macOS laufen zu lassen. So kannst Du jedes Windows-Programm oder Tool auch auf dem Mac verwenden. Als weitere Variante ermöglicht es Dir die Software PlayOnMac, einzelne Programme direkt unter macOS zu verwenden.

Anleitungen zur Einrichtung von Windows auf dem Mac mittels BootCamp, Parallels Desktop und VMWare Fusion findest Du auf MacEinsteiger.de. Wo Du PlayOnMac erhältst und welche Windows-Programme unterstützt werden, erfährst Du im Artikel Windows-Programme auf dem Mac von appletutorials.de.

Weiter in der Mac-Einführung:

Oder direkt zu Deinem Mac

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.